Der morbide Charme verlassener Orte

Bildband von Daniel Boberg zeigt auch ehemalige Möbelfabrik Deppe

Bad Oeynhausen (WB). Ferien zu Hause. Eine Erfahrung, die in diesem Jahr viele Menschen neu machen. Die Zeit mit einem spannenden Buch verbringen, in eine andere Welt abtauchen, in eine Geschichte losgelöst von der eigenen Alltagswelt. Entspannung finden. Das geht mit Lesestoff der unterschiedlichsten Ausprägung. Eine Variante bietet der in Bad Oeynhausen aufgewachsene Autor des Bildbandes „Verlassene Orte – Nordrhein Westfalen – Die Faszination des Verfalls“.

Zum Artikel: westfalen-blatt.de