Fotografie

Ich liebe Lost Places, Drohnen und eigentlich alles, was einen Stecker hat.

Daniel Boberg

Fotografie

Die anfänglichen Gehversuche begannen 2003 mit einer Canon EOS 20D, indem ich Langzeitbelichtungen von Autobahnen und HDR Bilder anfertigte. Doch musste ich wie jeder Anfänger bald merken, dass die Fotografie viel mehr kann und es noch ganze Welten zu entdecken gibt.

Entsprechend hat sich meine Einstellung zu diesem Hobby von Grund auf geändert und mit ihr auch das Equipment, mit dem ich nun arbeite. Auch ist aus dem Hobby nicht zuletzt durch die Veröffentlichung meiner Fotobücher mittlerweile mehr geworden; meine Ansprüche sind gestiegen, mein Stil findet sich und ich lerne ständig Neues dazu. Zurzeit fotografiere ich bevorzugt mit einer Canon EOS R5. Zumindest so lange, bis der nächste Entwicklungssprung ansteht, auf den ich mich bereits freue. Denn wenn es etwas gibt, was ich nicht möchte, dann ist es auszulernen.

Wenn auch du einfach nicht genug bekommen kannst und mehr willst, findest du hier weitere, ergänzende, neue Infos und Kontaktmöglichkeiten:

Blog: pixelgranaten.de
Podcast: pxgr.de/podcast
Instagram: instagram.com/dnlbbrg & instagram.com/verlasszination
YouTube: youtube.com/kamerakram

Bildbände – Verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls
Jetzt neu: Der Lost Places Bildband – Verlassene Orte im Ruhrgebiet: Die Faszination des Verfalls in brillanten Bildern.

Schlag einfach diese Bücher auf und versinke in einer längst vergangenen Zeit. Die Bilder der verlassenen Orte in NRW, dem Ruhrgebiet, Niedersachsen, Berlin und Brandenburg nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise. Jeder Lost Place bringt dabei seine eigene Geschichte mit.